200 Familien…

Das Experiment Balkongarten hat angefangen! Bis jetzt haben sich 4 Gruppen zusammen gefunden, und wahrscheinlich werden es noch mehr, denn 26 Familien haben ihr Interesse für das Experiment angekündigt. Über 20 BalkongärtnerInnen haben sich am Sonntag den 18. März getroffen, um viele praktische Fragen zu besprechen. Die Gartenbauexpertin Dr. Karin Kook von der Initiative Urban Gardening hat uns umfassend beraten mit wertvollen Hinweise zur Auswahl der Töpfe, Pflege der Erde und vielem anderen mehr. Eine Teilnehmerin hatte Samen aus dem Samengarten in Eichstetten mitgebracht, und viele konnten schon am selben Abend die ersten Samen ansäen. Die Phase „Fensterbrett“ hat angefangen. J Wir werden Sie auf dem Laufendem halten.

Beim nächsten Café Futur am Dienstag 17. April wollen wir mit Ihnen zusammen über Ernährung und Lebensmittelkonsum sprechen: Sollen wir unsere Essgewohnheiten ändern? Wie soll unser Essen denn nun sein: kulinarisch anspruchsvoll, schnell und einfach zuzubereiten, preisgünstig, kalorienarm, gesundheitsbewusst, bio, vegetarisch, regional, genießerisch international … ?

Filmabend „Stadt im Wandel“ am Mittwoch 28.03: Unser letzter Filmabend der Saison bringt für Sie eine Premiere: den neu produzierten Film „Transition 2.0“ als deutsche Uraufführung! Inspirierende Geschichten von gewöhnlichen Menschen, die für Veränderung offen sind und aktiv daran mitwirken, machen neugierig, eine nachhaltige Lebenswelt für sich selbst zu entdecken und die Energiewende persönlich in die Hand zu nehmen. Melden Sie sich an, natürlich mit FreundInnen und Bekannten!

Besuch aus Besançon: Am 12. und 13. Mai (Samstag und Sonntag) kommt der lang ersehnte Besuch aus Besançon. Freiburger und Bisontiner Projektfamilien (natürlich auch Singles) werden sich in kleinen Gruppen gemeinsame Aufgaben vornehmen und dazu ihre Meinungen und Erfahrungen austauschen. Die kulturellen Unterschiede geben einen speziellen Anreiz, einen nachhaltigen Lebensstil zu entwickeln. Dazu gehören auch Spaß, Unterhaltung und gemeinsames Essen.

Zwei Angebote der ASF (Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH): Am Ende unseres Newsletters finden Sie einen interessanten Wettbewerb für Schüler/innen und ein Experiment zum Papier- Sparen (Das Experimentieren scheint gut zu funktionieren).

“Earth Hour” am Samstag, 31. März. Inzwischen ist es eine weltweite Bewegung, an diesem Tag für eine Stunde symbolisch das Licht auszuschalten. In Freiburg werden Rathaus, Martinstor, Schwabentor und Colombi-Schlössle zwischen 20.30 und 21.30 nicht angestrahlt. Machen Sie doch auch bei sich mal das Licht aus und gehen Sie stattdessen spazieren!

Für Fragen und Anregungen stehen wir immer zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und Ihr Mitmachen. Ilaria De Altin und Thomas Dresel 200 Familien aktiv fürs Klima, Stadt Freiburg, Umweltschutzamt, Talstr. 4, 79102 Freiburg Tel. 0761 / 201-6146 oder –47 thomas.dresel@stadt.freiburg.de ilaria.dealtin@stadt.freiburg.de Veranstaltungen Bitte beachten Sie: Für die meisten Veranstaltungen ist eine Anmeldung erbeten, weil die Teilnahmezahl begrenzt ist! Bitte geben Sie bei der Reservierung immer mit an, mit wie vielen Personen Sie teilnehmen möchten. Ihre Nachbarn, Freunde und Bekannten sind als Gäste herzlich willkommen. Anmeldung bei: Thomas Dresel oder Ilaria De Altin, E-Mail: ilaria.dealtin@stadt.freiburg.de Tel.: 0761 / 201-6147 oder –6146 März

2012 Filmreihe „Stadt im Wandel“: „Transition 2.0“ in Kooperation mit fesa und „Transition Town Initiative“ Freiburg Datum: Mittwoch 28. März 2012 Zeit: 19:30 – 21:30 Ort: Margarete-Ruckmich-Haus (MR-Haus), Charlottenburgerstr. 18, Tagungsraum (Straßenbahn Haltestelle Bissierstraße), Für wen: Erwachsene (FreundInnen und Gäste sind willkommen) Beschreibung: Man stelle sich vor: Das Freiburger Projekt „200 Familien“ fände überall Nachahmer – das Resultat wäre ein Feuerwerk an Ideen und Projekten von Menschen, die neugierig sind, eine nachhaltige Lebenswelt für sich selbst zu entdecken und die Energiewende persönlich in die Hand zu nehmen. Bürger als Quelle von Inspiration, Kraft, Kreativität – dies ist auch das Anliegen der „Transition Town“ Initiativen und wird im Film anhand eindrucksvoller Beispiele porträtiert (z.B. der erste „Food Garden“ in einer Londoner U-Bahn Station) Mit der Vorführung des brandneuen Films „Transition 2.0“ ist unseren Veranstaltungspartnern übrigens ein richtiger Coup gelungen: per Express-Post kommt eine der ersten DVDs nach Freiburg zur deutschen Premiere im Margarete-Ruckmich-Haus! Anmeldung erbeten

April 2012 Café Futur im April Datum: Dienstag 17. April 2012 Zeit: 20:00 Uhr, Dauer 2 Stunden Ort: Verein Südwind in der Lorettostraße 42, 79100 Freiburg (7 Gehminuten von Straßenbahn Linie2, Haltestelle Lorettostraße) Für wen: Erwachsene und Jugendliche

Thema: Ernährung und Lebensmittelkonsum: Sollen wir unsere Essgewohnheiten ändern? Wie soll unser Essen denn nun sein: kulinarisch anspruchsvoll, schnell und einfach zuzubereiten, preisgünstig, kalorienarm, gesundheitsbewusst, bio, vegetarisch, regional oder mediterran, aus dem eigenen Garten oder aus dem Asienladen … ? Interessant nicht nur für die Familien, die sich auf Experimente wie „Eine Woche (oder länger?) Vegetarisch“, „Arm aber bio“ oder „Balkongarten“ einlassen wollen. . Anmeldung erbeten Kräuter frisch aus dem Garten Führung durch den Kräutergarten der Ökostation, Kräuter aussäen, Kräuterquark und Kräutertee selber zubereiten und zusammen genießen Datum: Samstag 21. April 2012 Zeit: 10:00 – 13:00 Uhr Ort: Ökostation Freiburg, (im Seepark) Falkenbergerstr. 21 b, 79110 Freiburg Für wen: Familien mit Kindern bis 11

Beschreibung: Duft, Würze und Gesundheit – das alles bieten Kräuter, frisch aus dem Garten. Jetzt im Frühjahr sorgen Schnittlauch, Bärlauch, Kresse oder die „ewige Zwiebel“ für Power und Vitalität. Später folgen aromatische Sommerkräuter wie Basilikum, Koriander, Oregano, Thymian oder Zitronenverbene. Sie werden jetzt gesät oder gepflanzt. Kräuter anzubauen ist einfach, ob auf dem Balkon oder im Garten. Sie sind anspruchslos, wüchsig und dekorativ. Ihre Blüten verbreiten ein natürliches Flair, wenn Hummeln und Schmetterlinge darum tanzen. Die Kräuterexpertin, Umweltpädagogin und Buchautorin Heide Bergmann vom Leitungsteam der Ökostation gibt einen Einblick in die Kräuterpraxis. Die Teilnehmenden können selber etwas aussäen und pflanzen, Frühlingskräuter ernten, verarbeiten und verkosten. Kleine Gartenprojekte für Kinder, Natur entdecken und Spiele runden das Programm ab. Maximal 20 Teilnehmende Anmeldung erbeten bis spätestens 16.04.2012

Kochen mit den Jahreszeiten: im Frühling mit dem Lunchpaket zur Arbeit Datum: Mittwoch, 25. April 2012 Zeit: 18.15 – 21.30 Uhr Ort: Edith-Stein-Schule, Küche 1 Bissierstr. 17, 79114 Freiburg (Stadtbahnlinie 1, 3, 5, Haltestelle “Technisches Rathaus”) Für wen: Erwachsene Beschreibung: Essen für den Arbeitsalltag – schnell zuzubereiten, gut vorzubereiten, abwechslungsreich, jenseits von Fastfood, aber gewissermaßen das wahre Fastfood; Verwendung regionaler, saisonaler und frischer Produkte, vegetarisch. Gesunde Snacks statt Schoko und Kekse, einfache Mittagsmahlzeiten. Viele Tipps und Tricks, etwa das am Vortag Gekochte mit einfachen Mitteln in ein Mittagessen für den nächsten Tag am Arbeitsplatz zu verwandeln. Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Schürze und Behältnisse für die Reste. Kostenbeteiligung: € 10 Person. Direkt vor Ort zu bezahlen. Maximal 14 Teilnehmende Anmeldung erbeten bis spätestens 17.04.2012 Mai 2012

Spritspar-Training bereits ausgebucht – wir führen eine Warteliste Datum: Samstag 05. Mai 2012 Zeit: 9:30 bis 12:30 Ort: Jugendverkehrschule, Freiburg Möslepark – Große Parkstreife am Eingang der Verkehrschule Für wen: Erwachsene mit Führerschein und Auto Thema: Ein Team von Experten wird Tipps und Tricks zeigen, um beim Fahren Sprit zu sparen. Ablauf: Individuelle Probefahrt mit jedem/ jeder Teilnehmenden (20 Minuten) Theoretische Hinweise auf Einsparmöglichkeiten (30 bis 40 Minuten) Zweite Probefahrt unter Anwendung des Gehörten (circa 20 Minuten) Am besten mit eigenem PKW der Teilnehmenden mit Verbrauchsanzeige. Teilnahme kostenlos, Spenden für die Kreisverkehrswacht Freiburg-Müllheim e.V willkommen. Maximal 6 Teilnehmende Anmeldung erbeten bis spätestens 23. April

Besuch aus Besançon Datum: Samstag 12. und Sonntag 13. Mai 2012 Zeit: Ort: Für wen: Alle Teilnehmende, die bereit sind, sich für zwei Tage in Tandems oder Kleingruppen mit den französischen Gästen zusammen zu tun, sich gemeinsame Aufgaben vorzunehmen, miteinander zu diskutieren oder den Besuchern die Stadt aus ihrer Sicht zu zeigen. Thema: Vorläufiges Programm: Samstag: – Spaziergang zu ökologischen Fragen (Münstermarkt und Innenstadt, Freiburger zeigen den Gästen ihre Stadt) – Mittagessen – Stadtbummel – Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn über das gesamte Liniennetz der VAG – Wanderung zum Mundenhof – Abendessen mit Experimenten und Diskussionen in Kleingruppen Sonntag: – Waldexkursionen – Regionaler Brunch (Waldhaus) – Fahrt mit der Seilbahn auf den Schauinsland maximal etwa 40 Teilnehmende von Freiburger Seite Anmeldung erbeten bis spätestens 2. Mai. Sobald alle Details des Programms feststehen, stellen wir ein Anmeldeformular bereit.

Tour de Müll: Fahrradtour und Mülldeponiebesuch Datum: Samstag 19. Mai 2012 Zeit: 9:45 bis 11:45 Treffpunkt: Parkplatz Wolfswinkel (am Flugplatz) Für wen: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Thema: Statistisch betrachtet hinterlässt jede/r Freiburger/in einen jährlichen Abfallberg von ca. 360 kg. Doch nur wenige wissen, was nach der Einsammlung mit Freiburgs Restmüll oder Wertstoffen geschieht. Die Tour de Müll illustriert, wie und wo in den letzten 50 Jahren der Freiburger Hausmüll entsorgt wurde. Die Route ist ca. 7 km lang, führt überwiegend durch den Freiburger Mooswald und endet bei der Firma Remondis im Industriegebiet Nord. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus. Die Teilnehmer sollten Touren-Fahrräder haben (keine Klapp- oder Rennräder). Minimum 12 Teilnehmende Anmeldung erbeten bis spätestens 11. Mai Juni 2012

Erneuerbare Energien aus der Region Datum: Samstag 16. Juni 2012 Zeit: 13:30 bis 18:00 Uhr Treffpunkt: Konzerthaus Freiburg Für wen: Thema: Lässt sich die 50-km-Diät auch auf die Energieversorgung anwenden? Welches Potential gibt es in unserer Region? Wir fahren gemeinsam mit dem Bus zur neu gebauten badenova-Biogasanlage im Gewerbepark Bremgarten, die zum großen Teil aus landwirtschaftlichen Reststoffen Biogas erzeugt, welches anschließend ins Erdgasnetz eingespeist wird. Unser zweites Ziel ist der Hanisenhof in Oberried, der als Vorzeigehof für Erneuerbare Energien gilt und neben einer Wasserkraft- und einer Solaranlage auch eine moderne Holzheizung betreibt und dadurch zum „Plusenergiehof“ wird. Zum Abschluss bei Kaffee, Saft und Kuchen und während der Fahrt gibt es ausreichend Gelegenheit zu Fragen und Diskussionen. Minimum 20 Teilnehmende Anmeldung erbeten bis spätestens 01. Juni

Kochen mit den Jahreszeiten. Sommer: preisgünstig, aber BIO Datum: Samstag 23. Juni 2012 Zeit: 11.00 – 18.00 Uhr Ort: Treffpunkt: Mobile, Wentzingerstraße 15, Freiburg Einkauf: Stühlinger Markt Kochen: Familienpflegeschule, Kartäuserstr. 43, neben SWR, Stadtbahnlinie 1, Haltestelle „Schwabentorbrücke Für wen: Erwachsene und Jugendliche ab 14 Beschreibung: Zusammen mit dem Dozenten Thomas Weidner, Gründer von Slow Food Freiburg, genießen Sie einen entspannten Einkaufs- und Kochtag: Regional und saisonal – Einstieg in die günstige Genussküche Im Mobile: Vorstellungsrunde – Ablauf- und Ziele erläutern – Rezeptmappe vorstellen und erste Tipps/Hintergrundinfos über Ernährung/Gesundheit/Klimabilanz – (wie sich z.B. leicht ein Rezept saisonal abwandeln lässt) – Einkaufsgruppen bilden. Einkaufen auf dem Stühlinger Markt. Mit Straßenbahn zur Lehrküche. Zubereitung eines guten, vegetarischen Essens, ausschließlich aus frischen Zutaten, alltagstauglich, schnörkellos, aber lecker. Währenddessen kleine Demonstrationen (Vergleich frisch – Convenience), Tipps und Tricks für die Alltagsküche. Für die Erwachsenen auch Biowein. Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Schürze und Behältnisse für die Reste. Kostenbeteiligung: € 16 pro Erwachsene und 10 € pro Kind, € 25 für Familien. Direkt vor Ort zu bezahlen. Maximal 16 Teilnehmende Anmeldung erbeten bis spätestens 13.06.2012

Abschlussfest Datum: Samstag 7. Juli 2012 Für wen: ALLE Beschreibung: Merken sich das Datum schon jetzt auf dem Kalender vor! Wir werden über alle Experimente und gemeinsame Aktionen berichten, und uns gegenseitig interviewen und motivieren weiter zu machen. Ein „aktivierendes“ Sommerfest! Maximal 200 Teilnehmende Anmeldung erbeten Tipps und Anregungen Zwei Angebote der ASF: „Ich tu was!“ – ein Wettbewerb für junge Klimaschützer. Das könnte für Sie, bzw. Ihre Kinder interessant sein! Vielleicht kann man Ideen oder Erfahrungen aus unserem Projekt benutzen und mit diesen gewinnen!

„Der Wettbewerb „Ich tu was“ wendet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse, die ihre Vorstellungen eines umweltverträglichen Lebensstils darstellen wollen. Das kann in Form einer Präsentation, eines Referats oder einer künstlerischen Arbeit geschehen und sollte sich auf ein konkretes Vorhaben mit Alltagsqualität beziehen. Zur Auswahl stehen drei Themen, mit denen die meisten täglich zu tun haben. Themenauswahl: Papier (Stichwörter: Herstellung, Geschichte, Verbrauch, Verschwendung, Papiersparen, Recyclingpapier) Handys (Stichwörter: Ressourcenverbrauch, nachhaltiger Umgang) Kunststoffe (Stichwörter: Grenzen der Vielseitigkeit, Umweltbelastungen, Gesundheitsrisiko, Lebensgefühl) Bei der Gestaltung ihrer Projekte haben alle Teilnehmer/innen die freie Wahl. Und für fachliche Informationen stellen sich die begleitenden Einrichtungen gerne zur Verfügung. Außerdem werden gute Ideen natürlich belohnt: Die drei besten Projekte erhalten einen Geldpreis von 300/200/100 Euro. Anmeldung Wenn Ihr als Schulklasse, Umwelt- oder Projektgruppe oder auch als einzelne/r Teilnehmer/in ein eigenes Projekt auf die Beine stellen, aktiv und kreativ werden wollt, könnt Ihr Euch jederzeit bei uns anmelden. Den Anmeldebogen findet ihr auf den nachfolgenden Websites: http://www.abfallwirtschaft-freiburg.de/ichtuwas http://www.ewf-freiburg.de (Umweltwettbewerb „Ich tu was“) http://www.freiburg.de/ichtuwas

50 Leute sparen 50% Wollen wir als „200 Familien aktiv fürs Klima“ mitmachen? Finden wir 3 Familien, die das Experiment ausprobieren möchten? Wenn ja: schicken Sie bitte eine Nachricht am ASF (s.u.) und gleichzeitig an Frau De Altin!

Heute landet jeder 5. weltweit gefällte Baum in der Papierindustrie. Unser Hunger nach immer mehr Papier zerstört die letzten Urwälder, verschmutzt die Umwelt durch giftige Stoffe und vertreibt Menschen von ihrem Land. Wir brauchen eine Papierwende! Das bundesweite Netzwerk PAPIERWENDE, dem auch Freiburg beigetreten ist, sucht für ein geplantes Projekt Haushalte, die ihren Papierkonsum verändern wollen und anstreben, ihn auf die Hälfte zu reduzieren. Es ist ein Experiment, bei dem offen ist, ob es überhaupt gelingen kann. Aber spannende Erfahrungen können ganz sicher dabei gemacht werden und hilfreich sein für viele andere, die kritisch über die Papiermengen nachdenken, die täglich – und häufig unfreiwillig – durch unsere Hände gleiten. Deutschland liegt mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 246 kg (2010) weltweit an vierter Stelle. Unsere französischen Nachbarn verbrauchten im Jahr zuvor 149 kg Papier pro Kopf. Zum Vergleich: Der Weltdurchschnitt liegt derzeit bei 59 kg. Noch Mitte der 70er Jahre sind die Deutschen mit der Hälfte des Papiers ausgekommen, da waren es 125 kg.

Gemeinsam macht es viel mehr Spaß, wie die 200 Familien, die fürs Klima aktiv sind, längst entdeckt haben. Daher würden wir uns freuen, wenn bei diesem Experiment auch Menschen aus Freiburg mitmachen. Begleiten und unterstützen wird sie dabei Frau Susanna Gill, Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH (ASF). Interessante Informationen zum Thema Papier finden Sie auf unserer Homepage: http://www.abfallwirtschaft-freiburg.de/ichtuwas Es ist schon beeindruckend, wie viel Papier über die Briefkästen in den Haushalten landet, die niemand bestellt hat. Das Netzwerk Papierwende möchte heraus finden, wie groß die Menge tatsächlich ist. Partner in diesem Netzwerk sind u. a. die Verbraucherzentrale NRW, Umweltorganisationen wie urgewald, ARA, RobinWood. Eine bundesweite Pressearbeit wird dieses Projekt begleiten. Wenn Sie Interesse haben, Ihre Papiermengen über einen Zeitraum von ½ Jahr zu sammeln, können Sie sich ebenfalls bei Susanna Gill, ASF melden. Kontakt: Susanna Gill Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH, Bereich Öffentlichkeitsarbeit Hermann-Mitsch-Str. 26, 79108 Freiburg Tel.: 0761/76707-74 gill@abfallwirtschaft-freiburg.de http://www.abfallwirtschaft-freiburg.de

Zu empfehlen im WaldHaus: Die Waldapotheke – natürlich heilen und genießen: ein Seminar über die Waldkräuter und Ihre heilpotenzial Am Samstag 31.03.2012, und 05.05.2012 von 14:00 bis 18:00 Uhr (15 Euro)

Familienbacktag: ein Angebot für die ganze Familie: Kräuter sammeln, zusammen im Lehmofen backen und essen. Sonntag 01.04.2012 und 06.05.2012 von 14:00 bis 18:00 Uhr (12 Euro pro Erwachsene, max 25 Euro für Familie) Für mehr Info: http://www.waldhaus-freiburg.de

Zu empfehlen in der Ökostation: Die Ökostation bietet im Frühling mehrere Kurse und Seminare über das Thema Gärtnern und Kräutergarten: besonders interessant für BalkongärtnerInnen und Kräuter Fans. Mehr Info: http://www.oekostation.de/de/programm/veranstaltungen_.htm,0

Zu empfehlen am „Earth Day“, 31. März 2012 Inzwischen ist es eine weltweite Bewegung, an diesem Tag für eine Stunde symbolisch das Licht auszuschalten. In Freiburg werden Rathaus, Martinstor, Schwabentor und Colombi-Schlössle zwischen 20.30 und 21.30 nicht angestrahlt. Machen Sie doch auch bei sich mal das Licht aus und gehen Sie stattdessen zur „Earth Hour“ spazieren!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s