Das aktuelle Familienprojekt

Startschuss zur Klimakonferenz

Von Theater Freiburg · Donnerstag, 8. Dezember 2011 · Kommentieren

„Gleichgültig, wer wo wann die Entwicklung des Klimas durch Emissionen beeinflusst hat – die Folgen dieser Einflussnahme können in einer ganz anderen Gegend der Welt und von ganz anderen Generationen zu spüren und zu ertragen sein. Ursache und Wirkung sind im Klimawandel auseinandergerissen – diejenigen, die die Folgen verursacht und diejenigen, die sie zu bewältigen haben, sind keine Zeitgenossen. Die Probleme bei den Versuchen, noch irgendetwas an seiner Entwicklung zu steuern, gehen unter anderem auf diese eingebaute Verantwortungslosigkeit zurück.“

Harald Welzer, Klimakriege

Klimakonferenz

Premiere am 14. Januar 2011

Die Klimakonferenz ist ein Verhandlungspoker für vier Generationen Wie sieht er eigentlich aus, der Klimawandel?

Holger sitzt auf einem Stuhl. Er ist die Natur. Der Stuhl gerät ins Wippen. Das Wippen ist die menschliche Aktivität. Der Stuhl ist die Atmosphäre. Das Wippen nimmt zu, der Holgernatur wird langsam ungemütlich. Wir alle kneifen schnell die Augen zu. Wenn wir sie wieder öffnen, wird die Holgernatur am Boden liegen. Dann haben wir ihn verpasst, den »point of no return«.
15 Freiburger zwischen 12 und 60 Jahren haben über mehrere Monate das Weltklima erforscht und ihr ganz privates Verhältnis dazu: Warum ist das Zustandekommen einer Weltklimakonferenz klimabelastend? Warum löst der Klimawandel Kriege aus? Wer spürt die Klimaschmerzen schon jetzt? Steht auf der Gebrauchsanweisung meiner indonesischen Zahnpastatube die Zauberformel für Nachhaltigkeit? Können wir Katastrophen in Zukunft besser planen? Warum finden wir Ersatzbefriedigung besser als Verzicht? Hilft es, alle Freiburger auf Klimadiät zu setzen? Und was machen eigentlich die Chinesen? Wandeln die sich?! Wieso soll eigentlich immer ich die Welt retten? Und wer ist überhaupt die größte Umweltsau?
Der nächste Weltklimagipfel im südafrikanischen Durban endet heute. Wenn er gescheitert sein wird, beginnt am 14. Januar 2012 die theatrale Klimakonferenz im Werkraum. Herzlich willkommen!

+++ Info+++

Während des interdiszipliären Kongresses “(Wie) geht Veränderung”, vom 27. bis 29. Januar,  wird auch die Klimakonferenz für Diskussionsstoff sorgen. Hingehen. Ansehen. Mitreden.

+ + + Klimaticker + + +

An dieser Stelle läuft ein Klimaticker, der von unserer Klimakonferenzteilnehmerin Carmen Puchinger und der Dramaturgieassistentin Sabine von Klahr gefüttert wird. Die beiden durchforsten täglich das Internet und liefern Stichproben zum Klimawandel. Dabei wird auch die vor kurzem stattfindende Weltklimakonferenz in Durban rückblickend unter die Lupe genommen.

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s