auch Pflanzen migrieren…

in Folge des Klimawandels. Ich finde das schon sehr spannend! Seit etwa drei Jahrzehnten kann man außerdem feststellen, dass sich die Blüte und Laubfallzeiten konsequent verschieben – in die frühere Ruheperiode.

Das Einsetzen der Jahreszeiten, so wie sie in der Natur zu beobachten sind, hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert. Austrieb, Blüte und Fruchtreife setzen im Frühjahr und Sommer immer früher ein, und im Herbst sind Blattverfärbung und Blattfall teilweise verspätet. Eine umfangreiche Studie für Europa (COST725) bestätigte dies für die letzten 30 Jahre anhand von 75 218 Zeitreihen: Blüte und Blattentfaltung verfrühten sich im Frühjahr um durchschnittlich 2,5 Tage pro Dekade, und in Mitteleuropa dauert heute die Vegetationsperiode bis zu zwei Wochen länger. Die Signale sind klar auf die Erwärmung durch den anthropogen verstärkten Treibhauseffekt zurückzuführen. Sie sind in ganz Europa zu beobachten, wobei Länder mit stärkerer Erwärmung in den letzten Jahren auch die grössten Veränderungen zeigten.

http://www.wsl.ch/dienstleistungen/publikationen/pdf/7659.pdf

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Ph%C3%A4nologie

Diese Woche kam in der ARD ein Bericht über Gemüseanbau in Grönland. Wir sollten vielleicht auch in Land in Finnland investieren, denn geologisch gesehen steigt Finnlands Landmasse noch, so dass wir das Land vielleicht teuer an Niederländer verkaufen können, wenn sich der Klimawandel beschleunigen sollte.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s