Nachlassende Energie

Nachdem mich jetzt der Schulalltag die letzten zwei Tage voll erwischt hat, ist der Fokus etwas von der 50 km Diät auf das wahre Leben verrutscht. Gestern war ein sehr anstrengender Tag und abends habe ich mit Freunden einen Geburtstag gefeiert, den es – wie es im Frühjahr kurz aussah – fast nicht gegeben hätte. Es war ein sehr schönes Fest!

Allerdings in einer Kneipe. Beim Sekt habe ich natürlich keine Ansprüche gestellt und ein Glas mitgetrunken. Beim Essen habe ich nach Nachfrage ein Putensteak aus Bonndorf bestellt – wusste zwar nicht genau wie weit das ist, bin aber das Risiko eingegangen und das war so ok. Auf Beilagen habe ich verzichtet, die Kräuterbutter beiseite geschoben und Ihringer Wein dazu getrunken. Es ging also ganz gut! Aber Restaurants und Kneipen sind nicht so ohne! Die 50 km Diät war wieder mal Gesprächsthema. Auch bei meinem Mann, der gestern in Bonn mit einem Mitarbeiter von Frau Aigners Ministerium und Kollegen gegessen hat. So kommt die Nachricht vielleicht auch mit Guerilla Marketing an die richtigen Stellen.

Nachmittags nach dem Schulstress gab es die Badischen Nüdeli mit Walnusspesto – beides höchst empfehlenswert! Zu einem Renner hat sich auch der Apfel-Holundersaft entwickelt, den wir auf dem Markt bzw. im Bioladen in 5 l Kisten erstanden haben. Meine Kampfenergie lässt allerdings insgesamt nach und wenn andere Dinge den Alltag bestimmen, gibt es auch kleine Ausrutscher. In die Schule hatte ich nur einen Apfel mitgenommen, da der Tag nur von 8.30 bis 14.30 gehen sollte. Ich kam allerdings erst um 16.30 nach hause. Morgens habe ich ohne Nachzudenken in den von einem Kollegen mitgebrachten Kuchen gebissen, bevor mir einfiel, dass das ja nicht geht. Habe auch ein paar übrig gebliebene Tictacs vom letzten Schuljahr verspeist. Ansonsten halt zwangsläufig Diät… Trinken geht spontan unvorbereitet meist nur Kaffee oder Wasser aus dem Wasserhahn, was den Kaffeekonsum insgesamt deutlich erhöht hat (ob das gut ist so?). Wir haben in der Schule allerdings einen sogenannten Wasserbrunnen, aus dem gekühltes und stilles oder gesprudeltes Leitungswasser kommt, das ist immer genial! Heute abend sind wir noch mal eingeladen. Später gibt es den Bericht über den heutigen Tag.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s