Der Teufel steckt im Detail

Genau! Je mehr Zutaten, desto knifflig! Joghurt natur geht noch, Joghurt mit Geschmack – vergiss es! Brot ohne Körner: vielleicht ok, mit Körner: wahrscheinlich nicht ok. Übrigens, wen die Antwort auf die Mail gestern interessiert, kann den gestrigen Beitrag nochmal lesen. Ich ergänze da auch später Dinge (ebenso beim Bäckercheck). Nun ja, ich werde mir nun noch einen anderen Freiburger/Umgebungsbauernladen meines Vertrauens suchen müssen. War heute nochmal bei dem geschlossenen um ein Foto zu machen (leider war der Leiterwagen nicht mehr da). Das Bild stell ich zum Beitrag Bioladencheck (falls ich blicke, wie das geht – ja, ich blicke es:)! Zu diesem Beitrag kommt hoffentlich ein Foto der heute gelieferten Regionalsortimentsbiokiste, die ich bestellt habe. Ja genau, juchuh, sie ist da und wir werden nicht verhungern! Die Männer des Hauses sind auch zuversichtlich: “im Notfall grillen wir halt eine Woche lang und essen Kartoffeln dazu!” Der älteste Sohn fragte sich, ob Jägermeister auch im Umkreis von 50 km hergestellt wird… Es geht also gleich weiter mit diesem Beitrag, muss ihn aber erstmal loswerden, damit ich versuchen kann, die Bilder hochzuladen:

50 km Stilleben!

Biokistenliste

Soweit so gut! Gestern habe ich mir ja Rezepte angeschaut und zwar im Schrot und Korn. Warum da? Na weil die ihre Rezepte ja meist an den Jahreszeiten orientieren. Der Titel Zucchini – neue Rezepte war auch auf den ersten Blick vielversprechend, so wie die Bilder. Aber beim Durchgehen der Zutatenliste hab ich dann doch schon wieder die Krise bekommen. Beispiel gefällig?

Kakao-(hört, hört) Zucchini-Muffins mit Himbeeren: ausgeschieden!

Mit Couscous (ach ne) gefüllte Zucchini – vergiss es!

Pasta (vielleicht) mit Zucchini, Zitrone und Ajvar (WAS? Ach, diese komische Paprikapaste, oder?)

Zucchini-Fladen mit Kirschtomaten – also das sollte es doch sein, oder?

100g Maismehl (wie?)

100g Reismehl (aber erzähl es keinem!)

100g Reisstärke

1TL Johannisbrotmehl – also auch nicht!

Oder Zucchini-Antipasti-Salat?

500g gelbe und grüne Zucchini

8 EL Olivenöl (ööööööhhhhhhh)

1 EL AHORNSIRUP!!!!!!!!!

3 EL Zitronensaft (badische Zitronen?)

1 EL abgeriebene Zitronenschale

2 EL Pinienkerne (glaubt man’s noch?)

1 Stängel Minze

200g Fetakäse (ist der nicht Dank EU garantiert griechisch?)

jetzt kommts: 2 getrocknete DATTELN – entkernt und

80g Portulaksalat ????????????????

Salz und Pfeffer

WIEVIEL AUSNAHMEN BRAUCH ICH DA???? Wir alten Multikultis! Ich glaub ich check erst mal bei Amazon, ob es da Omas Rezeptbuch gibt (im Buchladen hatte ich keins gesehen…)

2 thoughts on “Der Teufel steckt im Detail

  1. Well now you know what I go through whenever I try to cook by a cookbook, I don’t even have half the incredients and others I don’t recognise! With zucchini, life is actually pretty easy, with tomatoes, onions and maybe some peppers, you can do a ratatouille, and throw in some herbs to compensate for black pepper. Also, they can be grilled or stuffed or you can use them in soups if you run the soup through a foodprocessor, you know, what we FInns love to do, purée away! And if you can’t use those stock cubes, make your own veggie stock by simmering all the leftovers (peels and ends of things) for an hour.

    I think what might happen is that you will fall in love with the pure taste of foods, or you will hate it from now on until eternity! Good luck and keep posting what you end up making!

    • The older son cooked Indonesian style for us yesterday. His questions: do we happen to have any rice-flour? Do you have peanut oil? Can you buy a rice cooker? Hrmpf… But the food was good:)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s